(D)ein Gedanke

In jedem Bereich deines Lebens, in Deinem Unternehmen, gilt es immer wieder Probleme und Schwierigkeiten zu bewältigen, Entscheidungen zu treffen und Krisen zu überstehen.

In jedem dieser Bereiche hast du allerdings auch immer die Wahl, wie Umstände und die unterschiedlichsten Ereignisse, auf dich einwirken sollen. Du entscheidest immer, ob sie dich stärken oder schwächen, ob sie dich einschränken oder unterstützen. Egal wie schmerzhaft oder wohlwollend diese sein mögen, du kannst sie immer beeinflussen und ihre Wirkung auf dich bestimmen.

Deine Gedanken bestimmen zu jeder Zeit in jedem Moment, wie dein Leben sich gestalten wird. Sie bestimmen nicht nur ganz allgemein deine Zukunft, sondern auch jeden einzelnen Tag und sogar deine physische Verfassung. Jede körperliche Krankheit, jedes Unwohlsein oder Leiden, ist das Ergebnis eines geistigen Ungleichgewichtes und psychischer Belastung.

Das was sich für dich nun derart unglaubwürdig und nach “übernatürlicher” Spinnerei anhört, lässt sich ganz einfach nachvollziehen und beweisen. Ganz wissenschaftlich und, wie du es vielleicht bezeichnen würdest, “real”.

DIE PERSPEKTIVE ÄNDERN

Ich möchte dir eine Frage stellen! Hierbei handelt es sich um eine Frage, die sich schon so viele Menschen gestellt haben und meistens immer zur gleichen Antwort gekommen sind. Eine Frage die auch schon oft wissenschaftlich untersucht und viel belächelt wurde. Dennoch wird sie von den meisten Menschen nicht tiefer beleuchtet, da sie zu sehr von der “Realität” beeinflusst werden. Wie auch immer … denke aber einen kurzen Moment darüber nach, bevor du antwortest:

Ist es möglich, Materie durch Gedankenkraft zu beeinflussen?

Wie lautet deine Antwort ? … Ja oder Nein?

Wenn du nun das Bild eines Menschen im Kopf hast, der einen Löffel mit bloßer Gedankenkraft verbiegt oder Dinge schweben lässt, denkst du an das Gleiche, wie die meisten Menschen. Gleichzeitig wirst du dann in deinen Gedanken ein “Nein” vernehmen, womit deine Antwort eben lautet, dass es nicht möglich ist, Materie mit Gedankenkraft zu beeinflussen. Solche Dinge sind ja auch weder wissenschaftlich bewiesen oder nachweislich belegt, noch steht dies im Zusammenhang mit wirkenden Naturgesetzen.

Ist es jetzt also möglich oder nicht? … Ja, es ist möglich! Lassen wir den Gedanken, dass manche Mensch vielleicht wirklich Kräfte haben könnten, die wir nicht verstehen, geschweige denn erklären können, einmal so stehen. Dies ist aber nicht das, auf was ich mit meiner Frage hinauswollte.

SONDERN …

… denke einmal an deinen Körper und das was so manche Gefühlszustände mit ihm anstellen. Wenn du dich schlecht fühlst, weil du negative Gedanken hast, weil etwas schlimmes passiert ist, du dich fürchtest oder so gar keine Lust auf etwas hast, was passiert dann mit deinem Körper?
Richtig, es entstehen sehr oft physikalische Leiden wie z.B. Magen- oder Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwächegefühl oder andere Beschwerden. Diese können sich mehr oder weniger stark zeigen, je nachdem wie du dich entscheidest!

Hier ist es also genauso wie mit dem Löffel-verbiegen, mit dem Unterschied, dass dies eine von Menschen aufgestellte Behauptung ist, während das andere auf natürlichen Gesetzen beruht. Beide Beispiele kommen zum selben Ergebnis, dennoch hast du deine Gedanken auf die allgemeine Sichtweise ausgerichtet, was dir die Nutzung der Möglichkeiten hinter dieser Erkenntnis verweigert – nämlich: “Materie mit Gedankenkraft zu beeinflussen ist Fiktion und Quatsch”

Video anschauen

Klicke auf das Bild, um das Video zu starten

WIR HALTEN ALSO FEST

Deine Gedanken beeinflussen deinen Körper! Sie sorgen für biochemische Reaktionen, die dir von jetzt auf gleich Schmerzen oder Unwohlsein bescheren können. Sie können dir körperliche Kraft rauben, indem sie Muskeln schwächen, den Kreislauf aus dem Gleichgewicht bringen oder sogar den Herz-Rhythmus beeinträchtigen. Somit ist es eine Tatsache, dass du sehr wohl mit Gedanken Materie beeinflussen kannst, auch wenn du bisher allerdings eine andere Vorstellung davon hattest. Ich bin mir zudem sicher, du hast das zudem selbst auch schon mehrfach getan, hast aber nie die Ursache für deine Schmerzen oder Leiden in diese Richtung hinterfragt. 

Alles und wirklich alles basiert auf dem einfachen Prinzip und Gesetz von Ursache und Wirkung. Meistens jedoch widmen wir uns bei Problemen, Wünschen oder Vorhaben den vorhandenen Auswirkungen und versuchen diese zu verändern und zu beeinflussen, anstatt das wir uns mit der Ursache beschäftigen.

Genau das sorgt wiederum dafür, dass die meisten Menschen ihre Ziele, Wünsche und Träume nicht verwirklichen können, da sie immer und immer wieder nur versuchen, auftretende Umstände, Schwierigkeiten und Ereignisse zu manipulieren. Man könnte es auch so ausdrücken … sie stecken immer wieder Unmengen an Kraft und Energie in das Aufwischen von Wasser, anstatt das Loch in der Leitung abzudichten.

Gedanken sind Energie ... und Energie folgt Aufmerksamkeit

DAS ÜBEL AN DER WURZEL

Das ständige “herumdoktern” an Auswirkungen ist vergleichbar mit einem Softwarefehler in einem PC-Programm, der z.B. dazu führt, das Rechnungs-Daten in die richtige Tabelle, aber in falsche Zellen geschrieben werden.
Anstatt herauszufinden, warum dies passiert, wird an Funktionen gearbeitet, welche die Auswirkungen behandeln und beheben sollen. Diese Vorgehensweise wird leider tatsächlich sogar auch immer wieder angewandt. Das Problem an der Stelle ist, das dies wieder neue Umstände schaffen kann, die dann wiederum zu anderen/neuen Problemen führt. So dreht sich die Spirale immer weiter abwärts, bis sie auf dem Boden aufschlägt.